Raphael Urweider, ein Juror

Raphael Urweider (geb. 1974)  ist Lyriker, Übersetzer, Regisseur und lebt in Bern. Bei DuMont erschienen die Gedichtbände „Lichter in Menlo Park“ (2000), „Das Gegenteil von Fleisch“ (2003) und „Alle deine Namen“ (2008). Raphael Urweider gilt als eine der wichtigsten lyrischen Stimmen der Gegenwartslyrik, „voller Überraschungen und origineller Ideen, durchsetzt von Witz und Geist, geprägt von einer ganz eigenen, ebenso verstörenden wie berückenden Poesie“ (Neue Zürcher Zeitung). Auszeichnungen u.a. Leonce-und-Lena-Preis der Stadt Darmstadt 1999, 3Sat-Preis des Ingeborg-Bachmann-Wettbewerbs 2002 Klagenfurt, Clemens-Brentano-Preis der Stadt Heidelberg 2004, Preis der Schweizer Schiller-Stiftung 2009. Seit 2012 ist Raphael Urweider Präsident des AdS (Verband Autorinnen und Autoren der Schweiz).

@Dyck

@Dyck

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: