Eine Frage hätten wir noch, Ann-Christin Helmke

Eine Frage hätten wir noch, Ann-Christin Helmke

Ann-Christin Helmke.©tesla42.de, 2013

Ann-Christin Helmke.
©tesla42.de, 2013

Was war Ihr erstes Buch, an das Sie Sich erinnern?

Max und Moritz„.

 

Verspüren Sie Glück beim Schreiben?

Nicht immer, meistens nach dem Schreiben.

 

Was ist für Sie das größte Unglück?

Wird sich zeigen; vieles ist in Gedanken schlimmer als in der Realität.

 

Welches Buch hat Sie am meisten beeindruckt?

Kafka am Strand“ von Haruki Murakami.

 

Welches Buch bereuen Sie gelesen zu haben?

„Die Ungetrösteten“ von Kazuo Ishiguro.

 

Woran arbeiten Sie derzeit?

Disziplinierter zu sein, um unter andrem mein Romanprojekt anzugehen.

 

Was ist Ihre Idee von Literatur?

Gelebte Fiktion.

 

Ihre Helden?

Meine Familie

 

Ihre liebsten Romanhelden?

Die ohne Namen.

Ihre liebsten Filmhelden?

Don Draper aus Mad Men.

Hank Moody aus Californication.

 

Ihr liebster Schriftsteller?

Haruki Murakami, Judith Hermann.

 

Ihr liebster Maler?

Claude Monet.

 

Welches Design bevorzugen Sie?

Kein bestimmtes.

 

Ihre Lieblingsmusik?

Silent Hill OSTs

 

Ihre Lieblingsbeschäftigung?

Lesen und kochen.

 

Ist lesen sexy?

Ja!

 

Welche drei Gegenstände nehmen Sie mit auf eine einsame Insel?

Buch mit leeren Seiten.

Kugelschreiber.

Kissen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: