Laudatio von Silke Scheuermann auf “Junge Frau, undatiert” von Sandra Gugić

Wo leben wir?

Beispielsweise zwischen Elfenfiguren aus Speckstein und Setzkästen voller Porzellanpüppchen. Zwischen unseren Vorstellungen der Wohnungen anderer und dem kurzfristigen Einzug in dieselben. Der zweite Prosapreis des open mike 2012 geht an den Text über eine namenlose Ich-Erzählerin, die dien Bildern, die sie sich gemacht hat, nachjagt und anscheinend viele kleine Leben führt. Die die Kontrolle zu behalten versucht über Orte, die sie vorher schon gesehen hat und in denen sie sich jetzt zurechtfinden muss.

Der Autorin gelingt es, sich in einer neuen Variation zum Thema der vorgesichteten, bewerteten und kopierten Welt als originelle und genau kalkulierende Erzählerin vorzustellen.

Sandra Gugić.

ein Kommentar

  1. […] macht man so, wenn man den Open Mike gewonnen hat? Sandra Gugić war gerade in Turin. Was sie da erlebt hat, erzählt sie am besten […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: