Die Autoren: die Buchstaben M bis W

Tristan Marquardt (geboren 1987 in Göttingen, lebt in München und Zürich) ist Mitglieder der Berliner Lyrikgruppe G13, deren Mitgründer er 2009 waren. Neben der eigenen Lyrik schreiben er seit 2011 gemeinsam mit Linus Westerheuser Gedichte. Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien, zuletzt .40 % Paradies. Gedichte des Lyrikkollektivs G13. (luxbooks 2012).

Stefan Mesch, geboren 1983 in Sinsheim (Baden), schreibt für die ZEIT und den Berliner .Tagesspiegel.. Er studierte Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus in Hildesheim, war Mitherausgeber von „BELLA triste“ und Mitveranstalter des Literaturfestivals PROSANOVA. Er veröffentliche Prosa und Essays in u. a. „Edit“ und „Macondo“ und lebt seit 2009 jeden Winter / Frühling als freier Lektor und Übersetzer in Toronto und jeden Sommer / Herbst in Eppingen (Baden), im leer stehenden Haus seiner toten Großeltern. „Zimmer voller Freunde“ ist sein erster Roman.
http://www.zimmervollerfreunde.tumblr.com

Martin Piekar, 1990 geboren, Student der Philosophie und der Geschichte an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main; wohnhaft allerdings in Bad Soden a. T. 2007 Teilnehmer des Schreibzimmers im Literaturhaus Frankfurt, 2010 Gewinner des Gedichts des Jahres beim Lyrix-Wettbewerb des Deutschlandradios, 2012 Stipendiat der Stiftung Niedersachsen beim Literaturlabor Wolfenbüttel. Veröffentlichte bereits in Literaturzeitschriften (z. B. „POET“, „etcetera“, „floppy myriapodo“, „Federwelt“) und Mitglied des Jungautorenkollektivs „sexyunderground“ des Literaturhauses Frankfurt am Main.

Friederike Scheffler, geboren 1985 in Berlin, wo sie auch lebt. Studium der Psychologie an der Freien Universität Berlin. Veröffentlichungen in Zeitschriften (zuletzt .Wortwuchs 7.) und Anthologien. Teilnahme am Heiner-Müller-Autorenkolleg mit Ilija Trojanow (2007). Mitgründerin des Berliner Lyrikkollektivs G13, eine Anthologie der Gruppe erschien im Oktober 2012 bei luxbooks. Seit Herbst 2012 am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig.

Nadja Schlüter, 1986 in Adenau geboren, studierte Komparatistik in Bonn und arbeitet in München als Redakteurin und Autorin für jetzt.de, das junge Magazin der Süddeutschen Zeitung. 2005 wurde sie U20-Meisterin im deutschsprachigen Poetry Slam. Seitdem tritt sie regelmäßig bei Poetry Slams und Lesebühnen im gesamten deutschsprachigen Raum und ähnlichen Veranstaltungen, wie z. B. dem Poetry Slam im WDR-Fernsehen oder dem Brecht-Festival in Augsburg, auf. Sie war lange Jahre Mitorganisatorin des Koblenzer Poetry Slams „Reimstein“ sowie Redakteurin für „EXOT – Zeitschrift für komische Literatur“. Derzeit ist sie festes Mitglied der Münchner Lesebühne „Westend ist Kiez“ und veröffentlicht Texte in Zeitschriften und Anthologien.

Kerstin Schubert, 1979 in Zittau geboren. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre und der mehrjährigen Tätigkeit in einem Hotel seit 2011 nebenberuflich als Schriftstellerin tätig. Veröffentlichungen: Kurzgeschichte .Himmelsstürmer. in Anthologie .Brieftaubengeschichten« (Verlag Krau. 2012; http://www.kraussverlag.de); Gedicht .Fukushima. in .Ausgewählte Werke XV« des Gedichtwettbewerbs 2012 der Bibliothek deutschsprachiger Gedichte (www.gedichte-bibliothek.de).


©Nadja Rauch

Michael Spyra, 1983 in Aschersleben geboren, lebt und arbeitet als Sprachpädagoge und Phonetiklehrer in Leipzig. Seit 2011 Diplom Sprechwissenschaftler. 3. Preis des 2. Ruhrgebiets-Literaturwettbewerbs und Finalist beim Münchner Lyrikpreis 2011. Veröffentlicht in Literaturzeitschriften und Anthologien

Arne Vogelgesang, geboren 1977 in Berlin, daselbst aufgezogen, geschult und zivilisiert. In Wien zum Magister der Theaterregie ernannt. Seither freie Arbeit als Theatermacher. 2005 Gründung des internil Vereins zur Untersuchung Sozialer Komposition in Wien, 2007 des entsprechenden körperschaftlichen Klons in Leipzig. Lebt und arbeitet, u. a. in Berlin. Veröffentlichungen in Anthologien.

Linus Westheuser, (geboren 1989 in Berlin, lebt in Berlin) und Tristan Marquardt (geboren 1987 in Göttingen, lebt in München und Zürich) sind Mitglieder der Berliner Lyrikgruppe G13, deren Mitgründer sie 2009 waren (http://gdreizehn.wordpress.com). Neben der eigenen Lyrik schreiben sie seit 2011 gemeinsam Gedichte. Je Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien, zuletzt .40 % Paradies. Gedichte des Lyrikkollektivs G13. (luxbooks 2012). Zusammen verfasste Texte sind bislang noch nicht publiziert.

2 Kommentare

  1. […] Dörschel, eingeladen von Christoph Buchwald Ann-Christin Helmke, eingeladen von Birgit Schmitz Linus Westerheuser & Tristan Marquardt, eingeladen von Christoph […]

  2. […] Linus Westerheuser & Tristan Marquardt, eingeladen von Christoph Buchwald […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: